Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg - Zentrum für die kulturelle, soziale und politische Jugendbildung in Schleswig-Holstein

  • Musik & Tanz

Chorleitung

Friederike Woebcken

Friederike Woebcken wurde 1998 zur Professorin für Chorleitung an der Hochschule für Künste Bremen berufen. Dort leitet sie den von ihr gegründeten Großen Hochschulchor und  den Kammerchor, mit dem sie bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben Auszeichnungen gewann. Darüber hinaus leitet sie den Madrigalchor Kiel, einem Ensemble, das weit über den norddeutschen Raum hinaus bekannt ist durch CD Einspielungen und eine rege Konzerttätigkeit. Von 1996 bis 2000 führte Friederike Woebcken mit Eric Ericson die Sommerkurse Chordirigieren im Nordkolleg Rendsburg durch. Friederike Woebcken ist national und international als Dozentin und Jurorin tätig. Im Juni 2002 wurde ihr der Kulturpreis der Stadt Kiel verliehen.

  • Musik & Tanz

Gesamtleitung Orchester

Mika Eichenholz

Der schwedische Dirigent Mika Eichenholz gab sein Debut 1989 mit dem Königlichen Philharmonie-Orchester Stockholm, nachdem er bei Prof. Jorma Panula an der Sibelius Akademie in Helsinki studiert hatte. Im selben Jahr, das auch das Jahr seiner Graduation war, gewann er den 1. Preis bei Schwedens Wettbewerb für Dirigenten (Svenska Dirigentpriset). 1990 sprang er kurzfristig für Neeme Järvi ein und ging mit der Israel Philharmonie und den Solistinnen Ida Haendel und Lynn Harrell auf Tournee. Dies gilt als Startpunkt seiner Karriere, die ihn mit Orchestern in der ganzen Welt zusammenbringen sollte.

Sehr häufig wird Mika Eichenholz als Gastdirigent für schwedische und finnische Orchester engagiert, ist aber auch immer wieder in Osteuropa (Slowenien, Tschechien, Kroatien, Ungarn und Rumänien), Österreich und Südamerika (Chile, Brasilien u. a.) unterwegs. Vor einigen Jahren knüpfte er feste Beziehungen zur Staatsoper in Kazan, mit der er regelmäßig durch Europa tourt. Gesanglich unterstütz werden die Aufführungen von Verdis Nabucco, Bizets Les Pêcheurs de Perles und Mozarts Zauberflöte durch Sänger vom Bolschoi- und Mariinsky-Theater. Auch die Folkoperan Stockholm (La Traviata, Das Rheingold), die Gothenburg Oper und die Värmlandsoperan schätzen und engagieren Mika Eichenholz als Operndirigent.

2006 feierte Mika Eichenholz sein Debut mit den Hamburger Symphonikern und ist seitdem bereits dreimal für weitere Produktionen eingeladen worden.

Unter den letzten Konzerten und zukünftigen Engagements sind solche mit der königlichen Philharmonie Stockholm, dem Schwedischen Kammerorchester und den Hamburger Symphonikern zu nennen, ebenso wie einige Opern-Tourneen in den Niederlanden. Einen großen Erfolg feierte Mika Eichenholz im März 2009 im Haus für Mozart in Salzburg als er mit dem Mozarteumorchester Salzburg die Aufführung „Nordlichter, eine Sibelius Phantasie“ als Dirigent musikalisch leitete.

Kommende Highlights bilden Engagements bei den Hamburger Symphonikern, dem Schwedischen Radio-Symphonieorchester, dem Schwedischen Kammerorchester, der Kopenhagener Philharmonie, dem Norrköping Symphonieorchester, dem Gothenburg Symphonieorchester, der Sinfonia Filandia, dem Kammerorchester Chile und bei vielen anderen mehr.

Mika Eichenholz‘ umfangreiche Musikveröffentlichungen beinhalten u. a. eine große Zahl an CDs produziert von EMI, Marco Polo, Naxos und andere.
Für die neuesten Infos kontaktieren Sie bitte Svenska Konsertbyrån.