Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg - Zentrum für die kulturelle, soziale und politische Jugendbildung in Schleswig-Holstein

  • Politische Bildung
  • Soziale Bildung & Abenteuer
  • Weitere Angebote

JIK Schleswig-Holstein 2017 Frühjahrskonferenz

#HaltungStattHerkunft

 

Das war die JIK Schleswig-Holstein Frühjahrskonferenz

 

  • An zwei Wochenenden im Frühjahr (28. und 29. Januar sowie 3. bis 5. Februar 2017) trafen sich 38 Teilnehmende aus dem gesamten Bundesland, um gemeinsam an der JIK Schleswig-Holstein teilzunehmen.
  • Die Teilnehmenden wurden auf dem Vorbereitungsseminar von Staatssekretär Dr. Schmidt-Elsaeßer aus dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa im Kieler Rathaus begrüßt.
  • Zwei Tage lang tauschten sich die Teilnehmenden mit Expert*innen zu den Themen Muslime in Schleswig-Holstein und Deutschland, Diskriminierungsformen, Rechtspopulismus und identitäre Bewegung aus.
  • Mit dabei waren u.a. Özlem Nas von der Schura in Hamburg, Steffen Beigang von der Humboldt-Universität zu Berlin und Tobias Meilicke von PROvention – Landesprogramm gegen religiös begründeten Extremismus, Shazia Noor Chaudhry als freie Referentin sowie das Regionale Beratungsteam gegen Rechtsextremismus (RBT) Kiel.
  • Unterstützt durch das Team von planpolitik diskutierten die Teilnehmenden während des Planspiels über einen fiktiven Moscheebaukonflikt. Ergebnis nach kontroversen Diskussionsrunden: die Moschee im fiktiven Rodan wird neben der Kirche auf dem Marktplatz gebaut!
  • Im Dialogforum auf dem schönen Scheersberg wählten die Teilnehmenden ihre eigenen Themen in einem Barcamp aus. In neun „sessions“ wurde leidenschaftlich über die Darstellung von „dem“ Islam in Medien, Atheismus und Religion, Gründe und Folgen von Kriegen im Nahen Osten sowie über Erfahrungen und den Umgang mit rechtsradikaler Gewalt und Gedankengut diskutierten.
  • Zum Ende der Konferenz beschlossen die Teilnehmenden gemeinsame weitere Treffen, Besuche von verschiedenen Institutionen in Schleswig-Holstein und einen weiteren Austausch unter- und miteinander. Bis heute fanden nach Ende der Konferenz monatliche Treffen, Stammtische und Exkursionen statt, die von den Teilnehmenden in Eigenregie organisiert werden.
  • Das gesamte Programm der schleswig-holsteinischen Frühjahrskonferenz findest du hier.

Die JIK Schleswig-Holstein bedankt sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei Frau Annette Wiese-Krukowska und Herrn Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer der Landeshauptstadt Kiel, die die ehrwürdigen Säle des Kieler Rathauses für dieses wertvolle Projekt der außerschulischen Bildung zur Verfügung stellten und die JIK SH in der Organisation unterstützten.
Auch Herrn Staatssekretär Dr. Schmidt-Elsaeßer aus dem Landesministerium für Justiz, Kultur und Europa sowie Herrn Stadtrat Gerwin Stöcken danken wir für die motivierenden Worte und die Wertschätzung, die sie dem Projekt und den Teilnehmenden entgegenbrachten. Des Weiteren waren unzählige Personen der JIK, des MJKEs, des Scheersbergs, des Dachverbands der Volkshochschulen, Bildungsministeriums und weiterer Vereine und Initiativen an der Bewerbung und Unterstützung der JIK SH beteiligt, denen hiermit auch herzlich gedankt sei. 

 

Download:

Fragen und Antworten zur JIK Schleswig-Holstein