Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg: Zentrum für die kulturelle, soziale und politische Jugendbildung in Schleswig-Holstein

  • Politische Bildung

Europawahl 2019

Erstwähler*innenseminar

Vom 25.-27. März 2019 fand auf dem Scheersberg in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung Schleswig-Holstein und der Nordsee Akademie eines der beiden Erstwähler*innenseminare zur anstehenden Europawahl am 26. Mai 2019 statt.
100 Schülerinnen und Schüler der Hannah-Arendt-Schule aus Flensburg beteiligten sich, um sich in zweieinhalb Tagen ein grundlegendes Wissen über EU-Institutionen, Wahlabläufe und in verschiedenen Workshops zu Themenschwerpunkten anzueignen.

Das Team rund um Jugendbildungsreferent des Scheersbergs Malte Morische und Nordsee Akademie Leiter Aaron Jessen bot sieben verschiedene Kurzworkshops an:

  • Migration & Flucht
  • Agrar-, Energie- und Umweltpolitik
  • internationale Sicherheitspolitik
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Populismus & Nationalismus
  • Zukunft der EU & europäische Werte
  • Netzpolitik

Elf der 40 in Schleswig-Holstein zur Wahl stehenden Parteien und politischen Vereinigungen erklärten sich gerne bereit, den Schüler*innen des beruflichen Gymnasiums Rede und Antwort zu stehen. Dabei verzichteten die Organisatoren auf ein viel genutztes erhöhtes Podium, sondern boten den Schüler*innen mit den Politiker*innen ein Gesprächsmodell auf Augenhöhe. Im sogenannten Speeddating verharrten die politischen Vertreter*innen an festen Gesprächstischen, wogegen die Schüler*innen sich frei in ihrer Entscheidung direkt an die Tische begeben konnten und ihre Fragen stellten. Überwiegend sachliche Gespräche konnten geführt werden, vereinzelt konnte es an manchen Gesprächstischen aber auch emotional zugehen, immer dann, wenn Politik eben nahbar wird und politische Entscheidungen bzw. Vorhaben Lebenswelten der zukünftigen Wähler*innen betreffen.

Vertreten waren am Abend des Speeddatings folgende Parteien:

CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, DIE LINKE, AfD, FDP, PIRATEN, FAMILIE, ÖDP, Die PARTEI, LKR 

Auch konnten die Schüler*innen an zwei geheimen Testwahlen teilnehmen. Vor dem Programmstart und nach dem Aufeinandertreffen mit der Politik gaben die Teilnehmenden je einmal eine Stimme für eine der 40 Parteien und politischen Vereinigungen ab. Repräsentativ sind die Ergebnisse zugegebenermaßen nicht. Neun Wochen vor der Europawahl am 26. Mai ist noch nichts in Stein gehauen. Festzuhalten ist jedoch, dass die Motivation zu wählen bei den teilnehmenden Schüler*innen erheblich gestiegen ist, weil Politik und wie sie sich auswirken kann methodisch näher gebracht werden konnte.

Malte Morische und Aaron Jessen gaben den Erstwähler*innen zum Ende den Hinweis, dass ihnen durch das Seminar eine riesige Fülle an Informationen übergeben wurde, dass dem Einen oder der Anderen sicherlich noch der eigene rote Faden fehlt, eine Orientierung im politischen Willensbildungsprozess. Doch es ist nun mal eben ein Prozess. Nichts Statisches. Nichts Vorgefertigtes. Und jeder und jede Erstwähler*in des Scheersbergseminars hat nun Methoden an die Hand bekommen, sich weiterhin mit den Wahlthemen auseinanderzusetzen und den Weg der Teilhabe weiterzugehen. Europapolitik ist auch Politik vor Ort und diese betrifft uns alle.

Wir bedanken uns bei den wundervollen Schüler*innen und Lehrkräften der Hannah-Arendt-Schule Flensburg für ihre Mitarbeit und ihr Vertrauen. Aber auch bei unserem Kooperationspartner Der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein sowie beim Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Berlin für die Zusendung von Materialien.

In diesem Sinne: EUROPA BETRIFFT UNS ALLE!

Bis spätestens zum 05. Mai 2019 müssen die Wahlbenachrichtigungen zugesandt sein.
Am 26. Mai ist Europawahl!

 

Weiterführende Links der Bundeszentrale für politische Bildung:

Europawahl 2019

Europa kontrovers